“I ain’t got time” | Meine 3 derzeitigen favorite HIT Workouts, die in jedes Zeitfenster passen

Outfit: Puma

Auch ich habe sie momentan nicht wie mir lieb wäre, aber dank guter Planung, notwendiger Kompromisse und der richtigen Einstellung finde ich sie: Zeit zum Trainieren. Stressige Phasen, never ending To-Do-Listen und das Gefühl, nicht zur Ruhe kommen zu können. My life right now. Auch ich wollte schon vor einigen Wochen mit einem neuen strength program beginnen. Da ein solches Programm aber nicht nur zeitlich, sondern auch mental einiges von einem abverlangt und man nicht “mal eben so ein Workout reinsqueezen kann” ohne psychisch dafür ready zu sein, habe ich den Startschuss bewusst auf nach der Abgabe meiner Masterarbeit gelegt.

Wie ich derzeit stattdessen trainiere? Von der Intensität etwas geringer (weniger Gewicht), dafür mehr Wiederholungen, kürzere Pausen, sodass ich max. 50 Minuten (inkl. Warm Up) im Gym bin. Auch habe ich (wie ich schon in meinem letzten Life Recap berichtet habe) in den letzten Wochen des öfteren mal wieder meine Laufsneakers rausgeholt und 2-3 Mal die Woche entweder einen lockeren, mittellangen Run oder eine kurze Intervalleinheit mit anschließendem Outdoor-HIT-Workout absolviert. So befreiend, wenn man sich über so viele Wochen mit nur einem Thema beschäftigt und quasi an seinen Schreibtisch gefesselt ist. Wie ein solches Outdoor-Training bei mir aussieht und damit Ihr eine Anregung bekommt, wie man trotz geringer Zeit (und Kopf für nichts) ein kurzes, knackiges Workout einbauen kann, erfahrt Ihr in diesem Post. 

WORKOUT 1: Sprints 

Warum Up: 15 Minuten locker Laufen

  • 30 Sekunden GO | 60 Sekunden REST 
  • 10 x wiederholen und zum Schluss nochmal 30 Sekunden Vollgas geben 

WORKOUT 2: Burpee Fun 

Warm Up: 15 Minuten locker laufen

For Time:

  • 10 Burpees – 1 Inch Worm to Push Up
  • 9 Burpees – 2 Inch Worm to Push Up
  • 8 Burpees – 3 Inch Worm to Push Up
  • 1 Burpee – 10 Inch Worm to Push Up

WORKOUT 3: Jumpin’ Fun

Warm Up: 15 Minuten locker Laufen

5 Runden (15 Sekunden Pause nach einer Runde):

  • 60 Sekunden Jump Rope 
  • 60 Sekunden Box Jumps (z.B. auf eine Parkbank) 
  • 60 Sekunden Mountain Climbers 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*