#snackwasbesseres | Mit meinen absoluten favorites: Wirsingchips

Grünkohl-Zeit. Als ich noch zu Hause gewohnt habe, wurde ich (auf meinen Wunsch) quasi immer ausquartiert als es den klassischen deutsch-würzigen Grünkohl gab (der Geruch, der sich im ganzen Haus verbreitet hatte, war einfach too much to handle). Auch heute mag ich ihn nicht, habe aber dank meiner Aufenthalte in den USA, wo es den Healthy bzw. Clean Eating Trend ja schon um einiges länger gibt, Kohl in einer anderen Zubereitsform für mich entdeckt: roh als Kale Salad (den bisher besten habe ich übrigens in The Butcher’s Daughter in New York gegessen) oder in idealer Snack-Form als Chips.

Lange habe ich sie vermisst und vergleichbare Produkte vergeblich in Deutschland gesucht. Umso glücklicher war ich, als ich die unfassbar leckeren Wirsingchips von Heimat-Gut entdeckt habe. Zwar gibt es mittlerweile viele Gemüsechips auf dem Markt, diese sind auch definitiv eine bessere Alternative zu den klassischen Kartoffelchips, sind aber häufig trotzdem in unnötig viel Fett gebacken und mit unnötig vielen Zusatzstoffen versehen. Anders sieht das bei den Wirsingchips von Heimat-Gut aus: wenige, dafür frische Zutaten, keine Zusatzstoffe und schonende Zubereitung durch Trocknen, sodass alle Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben. Vier leckere Geschmackssorten gibt es. Alle vegan und glutenfrei und auf ihre eigene Art unheimlich lecker und würzig: Italian Herb, Cheesy Paprika, Sour Cream & Onion und Sweet Mustard. Ich bin vor allem Fan von Cheesy Paprika (because duuh: cheese – auch wenn es hier nur der Käsegeschmack durch Hefeflocken ist – is life) und Sour Cream & Onion (die grünen Pringles waren früher halt auch schon immer meine favorites).

Solltet Ihr heute also noch den Einkauf für Euren Netflix-Abend machen, dann greift doch mal als Alternative zu Salzstangen und Co. zu diesen leckeren grünen Vielkönnern. Geschmacklich sind sie zwar viel zu schade, um einfach nebenbei weggeknabbert zu werden, aber wenigstens müsst Ihr euch figurtechnisch keine Bedenken machen, sollte in Nullkommanichts die Tüte leer sein. Und glaubt mir, das passiert schnell. 

By the way: Bei Heimat-Gut gibt es neben den leckeren Wirsingchips auch noch yummy und mega crunchy Kokosnusschips, die ich auf meinen daily smoothie bowls nicht mehr missen möchte. Vor allem Chocolate und Original (ich wusste nicht, dass die Kombi aus Kokos und Salz so gut sein kann!) sind meine absoluten favorites. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*